Sie sind hier: Grußwort

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde der Gefäßmedizin,


es freut uns sehr, Ihnen das 33. Gefäßmedizinische Symposium (GMS) im November 2018 ankündigen zu können. Wir verbinden damit erneut eine herzliche Einladung nach Berlin!

Wie man unschwer erkennen kann, hat das GMS eine lange Tradition, so dass sie darauf vertrauen können, dass Bewährtes beibehalten wird. Gefäßmedizin ist schon lange interdisziplinär, und so wird das GMS auch 2018 wieder Angiologen, Gefäßchirurgen und Radiologen sowie weitere Kollegen benachbarter Fachdisziplinen vereinen, die bei der Behandlung unserer „Gefäßpatienten“ zusammen arbeiten. Diese Interdisziplinarität bleibt eines der Charakteristika des GMS. ein Weiteres ist der breite Raum, der für Diskussionen zur Verfügung steht, die das GMS so interessant machen und die von den Teilnehmern, von Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geschätzt und hoch bewertet werden.

Andererseits hat das GMS seine Formate und Strukturen auch verändert und an die Erfordernisse und Bedürfnisse angepasst. So wird nach dem 32. auch das 33. GMS an unserem neuen und dafür sehr geeigneten Tagungsort Marriott hotel am Potsdamer Platz stattfinden.

Renommierte nationale und internationale Referenten werden auch 2018 ihre Beiträge zu ausnahmslos „brandaktuellen“ Themen präsentieren. Dabei wird es trotz kompaktem Inhalt und hoher Intensität ausreichend Gelegenheit geben, „brennende” Fragen zu diskutieren. Podiumsdiskussionen, „hot topics” und Workshops werden wieder Bestandteil des Programms sein. Das GMS bleibt auch weiterhin eine Plattform sowohl für angehende als auch erfahrene Gefäßmediziner jeder Fachrichtung, sich weiterzubilden und Gefäßmedizinische Themen zu vertiefen. Dem Fokus auf der Zukunft der Gefäßmedizin entspricht die ausdrückliche Verpflichtung dem Nachwuchs gegenüber, den das GMS schon immer hatte!

Das Workshop- und Kursangebot und deren Struktur haben wir Ihren Bedürfnissen noch enger angepasst, um in 2018 damit die Attraktivität dieser ausnahmslos klinisch und praktisch relevanten Fortbildungen weiter zu erhöhen.

„News in der Gefäßmedizin”, das „Forum Junger Gefäßmediziner“ und die „Dogmen in der Gefäßmedizin” werden als Highlights auch beim 33. GMS den Rahmen des wissenschaftlichen Programms bilden. Dem Ziel einer intensiven Auseinandersetzung mit ausgewählten und den möglichst aktuellsten Themen der Gefäßmedizin in den weiteren Sitzungen werden kontrovers als Pro- und Contra gehaltene Vorträgen dienen. Themen und Positionen kommen somit auf den Punkt, was gleichzeitig einen besonders intensiven Kenntnisgewinn verspricht.

Ihr Kommen und Ihre aktive Teilnahme werden eine Bereicherung für die Veranstaltung sein, so dass wir Sie sehr herzlich nach Berlin, in unsere Hauptstadt und eine der attraktivsten Metropolen überhaupt, einladen. Neben dem wissenschaftlichen Programm gibt es also genügend Anregungen und Möglichkeiten für kulturelle Erlebnisse ersten Ranges in großer Zahl.


Wir freuen uns auf ein Wiedersehen vom 08. bis 10. November 2018 in Berlin. Seien sie herzlich willkommen zum 33. GMS!

Mit herzlichen Grüßen


Ralph-Ingo Rückert                                                                Ralf Langhoff